Sonntag, 28. Februar 2010

Gestern nachmittag bahnte sich

tatsächlich die Sonne ihren Weg durch die Wolken. Schnell packte ich die Gelegenheit beim Schopf und die Kamera in die Tasche und dann nix wie raus in den Kaiserpark, die Sonne und die frühlingshaften Temperaturen genießen. Und – natürlich: die dort ansässigen Schwäne photographieren.



Der See ist nicht mehr zugefroren, was die Futtersuche erleichtert, und zudem dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis wieder kleine, süße Schwanenküken aus den Eiern schlüpfen.

Diese Aufnahme ist von Mai 2006. Mal schau'n, ob ich dieses Jahr auch wieder Glück haben werde.

Frühjahrsputz



Gestern nachmittag im Krefelder Kaiserpark, als mal für ein paar Stündchen die Sonne schien. Für heute sind leider Sturmböen angesagt, die sogar Bäume entwurzeln können. Keine schönen Aussichten...

Freitag, 26. Februar 2010

Die Welle machen



Die Gehrybauten in Düsseldorf, sehr beliebt bei den Photographen. Ich musste natürlich auch hin – und nicht nur einmal ;-) Bei einem solchen Wetter hält man sich natürlich gerne im Medienhafen und an der Rheinuferpromenade auf.

Donnerstag, 25. Februar 2010

Burg Linn in Krefeld



Eine sehenswerte Burg, wie ich finde. Vom rechten Turm aus hat man einen schönen Ausblick, und einmal im Jahr (im Mai) findet auf dem Burggelände der Flachsmarkt – ein traditioneller Handwerkermarkt – statt. Dessen Höhepunkte sind die Ritterspiele und die Greifvogelschau – lohnenswerte Photomotive also. 
Und im September gibt es die Landmesse British Days + Country Fair. Dort kann man sich u.a. an Highland Games, Falknershows, Straßentheater, Irish Folk und einem British Classic Car-Treffen erfreuen. Und ansonsten kann man dort schön spazieren gehen und photographieren...

Dienstag, 23. Februar 2010

Es gab mal eine Zeit



...da habe ich von solchen Composings viele gemacht. Aber seitdem ich eine Kamera habe, verbringe ich die Zeit lieber mit Photographieren. Und eigentlich habe ich auch gar nicht mehr so richtig die Lust zum "Composen". So hat jedes Ding wohl seine Zeit. Naja, nicht ganz – dieses Werk entstand im Mai letzten Jahres, inspiriert wurde ich durch ein Bild in der Fotocommunity.

Montag, 22. Februar 2010

Kein Grund zur Traurigkeit





Der Schnee ist geschmolzen und wird aller Voraussicht auch nicht wieder vom Himmel rieseln. Zwar regnet es jetzt, aber dafür ist es wärmer geworden. Das ist doch schon mal was! Auf jeden Fall sieht die nahe Zukunft ungefähr so aus:




Das sind übrigens keine Tulpen aus Amsterdam, sondern aus dem Botanischen Garten in Krefeld. Ich freue mich schon riesig darauf, wieder mit meinem Makro losziehen zu können. Hach... Frühling, wann kommst du?

Sonntag, 21. Februar 2010

You don’t get mail



...on sunday! Gesehen heute bei einem Spaziergang durch Krefeld-Bockum. Man entdeckt so manches, wenn man auch mal in seiner Nachbarschaft die Augen offen hält.

Samstag, 20. Februar 2010

Leuchtspuren



Auf der Reise mit meiner Tochter nach Hannover habe ich mal wieder experimentiert und während der schnellen Fahrt auf der Autobahn lange belichtet – meist so zwischen 3 und 6 Sekunden.

Freitag, 19. Februar 2010

Früher



Ja, ganz früher – als Teenie – wollte ich immer ein Pferd haben oder zumindest Reitstunden nehmen. Doch leider ging das nicht. Heute kann ich sie zumindest fotografieren, wenn sich – wie hier in der Nachbarschaft meiner Eltern – die Gelegenheit bietet.



Dieses Photo ist quasi ein Selbstportrait ;-)

Donnerstag, 18. Februar 2010

Lasst uns die Hühner satteln



...und nach Vegas reiten, die Sonne putzen. So hieß es in meiner Jugend immer. Vielleicht habe ich ja heute auch die Gelegenheit, die Sonne zu putzen – ohne dafür nach Vegas reiten zu müssen. Denn die Meteorologen scheinen Recht zu haben: Es wird heller, die Sonne kämpft sich durch!

Dienstag, 16. Februar 2010

Pferd im Blaumann





Es hat aber nicht gearbeitet, sondern stand nur da oder ging ab und dann ein wenig herum. Wahrscheinlich wartet es wie ich auf Frühlingstemperaturen, bei denen man ohne Jacke rausgehen kann.

Samstag, 13. Februar 2010

Alles klar?





Ich war mal in London, was aber schon sehr lange her ist. Damals – im Dezember 1998 – hatte ich noch keine eigene Kamera, und digitale gab’s glaub’ ich auch noch nicht. So lieh ich mir für dieses Wochenende eine analoge Kamera bei einem netten Freund aus.

Viele Bilder sind es allerdings nicht geworden, und dieses hier (farblich verändert) ist eigentlich das einzig vorzeigbare, auch wenn ich heute einiges anders machen würde ;-) Leider habe ich nicht viele von damals gefunden. Schade eigentlich, denn London ist wirklich eine Reise und ganz viele Photos wert.

Freitag, 12. Februar 2010

Wozu einen Kamin...

...wenn man jemanden kennt, der so schön Feuer machen kann. Da wird einem doch direkt wärmer, oder?
Das ist Tom, der bei einem Nachbarschaftsfest im November! letzten Jahres uns diese Show geboten hat. Danke nochmal dafür :-)

Donnerstag, 11. Februar 2010

E : i : s : z : e : i : t


Noch ist es nicht so weit. Mit dem Frühling. Aber der Winter hat ja auch seine schönen Seiten. Wenn es nur nicht so kalt wär ;-)


Hoffentlich wird’s am Wochenende schön, damit der Photoapparat mal wieder zum Einsatz kommt und ich es klacken höre. Auf das Geräusch des Spiegelschlags steh’ ich nämlich total.

Mittwoch, 10. Februar 2010

Die aktuelle Wetterlage

...sieht ungefähr so aus – zumindest, wenn es weiter so schneit. Aber ehrlich gesagt, habe ich da keine Lust mehr drauf. 
Neuer Schnee sieht zwar schön aus, aber wenn’s mehr wird, eiert man wieder auf den Bürgersteigen rum. Und Auto fahren ist dann ja auch nicht so prickelnd. Nee, nee, ich will wieder Frühling!


Dienstag, 9. Februar 2010

Frisurentechnisch

...haben es Pelikane ja viel leichter als wir. Die Frisur sitzt, egal wann, wo und in welcher Situation. Irgendwie beneidenswert. Aber vielleicht gibt's im Duisburger Zoo ja auch ein Haar... ähm Federstudio für Pelikane. Wer weiß...

Meine zwei Perlen

...oder auch Goldstücke :-) Ich habe Euch sooo lieb und bin total stolz auf Euch! Und unser gemeinsames Wochenende im Dezember 2009 in Hannover habe ich sehr genossen :-*

Montag, 8. Februar 2010

Was auf der hohen Kante

...zu haben, gibt ein sicheres Gefühl. Und ich fühle mich ganz sicher, denn ich habe noch ein paar Winterbilder auf der hohen Kante.

Schneebeeren

Photographiert im Kaiserpark Krefeld – einem kleinen, aber schönen Fleckchen Erde.

Sonntag, 7. Februar 2010

Huch!

Verlaufen? Oder was verloren?
Ein kleiner Jux von Annette & Ulrike – meinen Töchtern – während des "Photoshootings" am alten Rathaus in Hannover.

Samstag, 6. Februar 2010

Der Photograph

Ebenfalls eine Aufnahme vom 3. Januar aus dem Krefelder Stadtwald. So einsam, wie es aussieht, war es gar nicht. Es gingen sehr viele Leute spazieren bei dem herrlichen Wetter. Und fast alle hatten eine Kamera im Anschlag ;-)

Freitag, 5. Februar 2010

Schattencafé



Kopp in'n Nacken, Zoom festhalten, damit es nicht wieder reinrutscht und Klick. So entstand dieses Photo (und noch etliche mehr) im Forum Duisburg, wo es einen Übergang mit Glasboden gibt, auf dem sich – wie man sieht – ein Café befindet.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...